Search:
 

International

Der neue Studienschwerpunkt Experimentelle Gestaltung richtet sich an Interessierte, die ein künstlerisch-gestalterisches Studium absolvieren möchten, ohne sich auf eine einzelne Designdisziplin zu spezialisieren.

Zu den Zielvorstellungen der Hochschule Hannover gehört verstärkt die Internationalisierung des Studiums.

Für alle Studierenden der Fakultät III gibt es die Möglichkeit, während des Studiums einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Die Abteilung Design und Medien unterhält zahlreiche Erasmus-Partnerschaften in verschiedenen inner- und außereuropäischen Ländern. Auch Aufenthalte an selbstgesuchten Hochschulen weltweit, sowie Auslandspraktika und Kurzprogramme können durch verschiedene Fördermöglichkeiten der Hochschule finanziell unterstützt werden.

Die so erworbenen Fähigkeiten bedeuten nicht nur eine zusätzliche individuelle fachliche Qualifizierung für unsere Studierenden, im Zusammenspiel mit den vielen Incomings an unserer Fakultät werden sie ein wertvoller internationaler Bestandteil für Studium und Lehre am Campus Expo Plaza.

Weitere Infos unter:

Ein Beispiel:

Zu Gast vom NID: Praveen Nahar und Sucharita Benival

In dieser Woche sind Praveen Nahar (Produkt Design) und Sucharita Benival (Textil Design) vom NID, National Institute of Design in Ahmedabad, Indien, bei uns zu Gast.  Derzeit läuft u.a. ein Workshop zum Thema „System Design“ in der Seilbahnstation.

 

Am Donnerstag, 14.12.2017, 9:30 bis 10:30h findet ein Gastvortrag im Planet M statt, bei dem die beiden ihre Arbeit und das NID darstellen.

Das National Institute of Design in Ahmedabad, Indien, ist Partnerhochschule der Hochschule Hannover.

 

Eine gute Gelegenheit, sich ein Bild über die Studienmöglichkeiten in Indien zu machen!